0351 478950  Weberplatz 2, 01217 Dresden

Fachlagerist

(§66 BBiG / §42m HwO)

Dauer der Ausbildung: 3 Jahre

Voraussetzungen:

-Körperliche Belastbarkeit
-Selbstständiges und genaues Arbeiten
-Interesse für die Arbeit am Computer
-Sicherer Umgang mit Maßen und Gewichten
-Die Fähigkeit zum Umgang mit Kunden
-Arbeiten im Team
-Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit

Tätigkeiten im Beruf:

Fachlageristen nehmen Güter an und prüfen anhand der Begleitpapiere die Art, Menge und Beschaffenheit der Lieferungen. Sie erfassen die Güter via EDV, packen sie aus, prüfen ihren Zustand, sortieren und lagern sie sachgerecht oder leiten sie dem Bestimmungsort im Betrieb zu. Dabei achten sie darauf, dass die Waren unter optimalen Bedingungen gelagert werden. In regelmäßigen Abständen kontrollieren sie den Lagerbestand und führen Inventuren durch. Für den Versand verpacken sie Güter, füllen Begleitpapiere aus, stellen Liefereinheiten zusammen und beladen Lkws. Sie kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen. Die Güter transportieren sie mit Hilfe von Transportgeräten und Fördermitteln, wie beispielsweise Gabelstapler.

Ausbildungsinhalte:

-Prüfen von Warenbeständen/ Inventur
-Kommissionieren von Kundenaufträgen
-Durchführen und Buchen einer Warenannahme
-Sach- und beförderungsgerechte Verpackung
-Transport von Waren innerhalb des Lagers
-Be- und Entladen von Transportfahrzeugen
-Umgang mit unterschiedlichen Warenwirtschaftssystemen
-Führen von Lagerdispositionskarten

Beschäftigungsbetriebe:

-In Lagern des Groß- und Außenhandels
-In großen Produktionsbetrieben, die die Materialien für ihre Produktion selbst bevorraten
-In Speditionen und in Baumärkten, bei Kurierdiensten
-Auf Flughäfen und Güterumschlagplatzen der Deutschen Bahn AG

Ansprechpartner: Frau Wandelt wandelt.i@gesa-ag.de

Auch diese Seite verwendet Cookies. Hinweise zum Datenschutz gibt es hier: Datenschutz